Offiziellen Angaben zufolge geht die Ära „Wii Speak" nun allmählich dem Ende entgegen. Die Unterstützung dieser Kommunikationslösung, ein Raummikrofon, wird von offizieller Seite allmählich eingestellt. Nintendo empfiehlt für Freunde der lockeren Konversation während spannender Spielsessions ein anderes Gerät.

Wii Speak – das Ende ist eingeläutet

Bereits gegen Ende des Jahres 2008 brachte das vielversprechende Kommunikationskonzept Wii Speak auf den Markt. Über das beinhaltete Raummikrofon konnten sich Spieler über einen eigens dafür eingerichteten Bereich innerhalb der Benutzeroberfläche der Wii miteinander unterhalten. Anders als bei handelsüblichen Headsets erlaubt Wii Speak zeitgleich die Stimmen mehrerer Personen innerhalb eines Raums.

Einem Medienbericht zufolge verabschiedet sich Nintendo nun von diesem Projekt und stellt in den kommenden Wochen die Unterstützung dafür nach und nach komplett ein. Funktionieren wird Wii Speak auch weiterhin, allerdings wird es zunehmend schwieriger werden, noch eines dieser hervorragenden Geräte zu beschaffen. Wer gewillt ist, eines der wenigen verbliebenen Wii Speak zu ergattern, sollte sich dementsprechend sehr beeilen. Als Alternative empfiehlt Nintendo den Spielern „Wii Headbanger", ein sehr gutes Headset für die Kommunikation zwischen Spielern.